Erfüllung von Geldschulden

Geldschulden

  • sind ohne andere Abrede durch Barzahlung zu erfüllen;
  • mittels Banküberweisung gelten dann als Erfüllung, wenn
    • eine Ermächtigung des Gläubigers vorliegt;
    • das Bankkonto auf der Rechnung oder in der Briefschaft erwähnt ist;
  • per Einzahlung auf das Postcheckkonto des Gläubigers sind zulässig; es wird eine generelle Zustimmung des Gläubigers vermutet (BGE 55 II 200; BGE 62 III 13).

Drucken / Weiterempfehlen: